Die Veröffentlichungen der Kortum-Gesellschaft

 

Peter Kracht 

 

Als am 29. September 1921 im Bochumer Ratssaal die “Vereinigung für Heimatkunde Bochum e.V.“ ins Leben gerufen wurde, legten die Gründungsmitglieder im § 2 der Satzung - hier in der Fassung vom 27. April 1979 - folgenden Zweck fest: `[...] die Pflege und Förderung der Heimatliebe, der heimatlichen Geschichts- und Volkskunde sowie ihrer weiteren Zusammenhänge, Bereicherung der Heimatliteratur und Heimatkunst, Unterstützung des Städtischen Archivs und des Stadtmuseums (der letzteren Aufgabe verdankt der Verein seine Gründung) [...].“

Während heute weiterhin ergebnislos über die Errichtung und den dafür geeigneten Platz eines neuen Heimatmuseum nachgedacht wird - das ehemalige Heimatmuseum befand sich zwischen 1921 und 1944 im Haus Rechen südlich des Schauspielhauses in Höhe der Kammerspiele - sind die anderen Ziele im Verlauf der nunmehr achtzigjährigen Vereinsgeschichte kontinuierlich verfolgt worden. Neben den zahlreichen Vortragsveranstaltungen und Exkursionen sowie dem großem Engagement für die Erreichung zuvor genannter Vorgaben durch diverse Aktionen ist an dieser Stelle auch explizit der Punkt "Bereicherung der Heimatliteratur" hervorzuheben.

So gab die Vereinigung für Heimatkunde bereits im Jahre 1925 ihr erstes Heimatbuch heraus; 1927, 1930, 1938, 1951, 1954, 1958 und 1985 folgten weitere. Daneben erschienen 1948/49 drei `Bochumer HeimatblätterA; diese Mitgliedsbrief datieren von Juli und November 1948 sowie von April 1949. Jahre später wurde an diese Veröffentlichungsform angeknüpft. Im Jahre 1981 wurden vier und im darauf folgenden Jahr drei "Rundbriefe" an die Mitglieder adressiert.

Nachdem sich die "Vereinigung für Heimatkunde" im März 1990 in "Kortum-Gesellschaft Bochum e.V." umbenannt hatte, wurde die Tradition der Veröffentlichung von Beiträgen fortgeführt. Seit 1992 - also seit nunmehr zehn Jahren - erscheinen die "Bochumer Zeitpunkte", die ein Forum für Themen zur regionalen Heimatkunde, zur Stadtgeschichte und zum Denkmalschutz darstellen.

Zum achtzigjährigen Bestehen der Kortum-Gesellschaft wurden Ende 2001 sämtliche Aufsätze der Bochumer Heimatbücher und der Bochumer Zeitpunkte sowie einige andere Artikel zur Bochumer Geschichte mit Unterstützung der Stadt Bochum auf deren Homepage unter der Anschrift www.bochum.de/zeitpunkte ins Internet gestellt und so bis ins Wohnzimmer verfügbar gemacht.

Da jedoch nicht jeder heimatgeschichtlich Interessierte Zugang zum Internet hat und nicht alle bisher veröffentlichten Beiträge B z.B. Gedichte und kleinere Beiträge sowie die Abhandlungen in den Bochumer Heimatblättern und in den Rundbriefen im elektronischen Medium zu finden sind, ist nachfolgend eine bibliografische Zusammenstellung aller bisher durch die Vereinigung für Heimatkunde, respektive Kortum-Gesellschaft Bochum, veröffentlichten Beiträge angefügt. Die Gesamtheit der Textbeiträge ist so auf eine Blick überschaubar und steht für gezielte Recherchen zur Verfügung.

Um auch zukünftig dem damals gesetzten Ziel nachzukommen, die Literatur für den Raum Bochumer zu bereichern, freut sich das Redaktionsteam über jede Zusendung geeigneter Aufsätze, welche die Aufgaben der Vereinigung hinsichtlich Heimatkunde, Stadtgeschichte und Denkmalschutz fördern. Senden Sie Ihre Artikel zur Veröffentlichung in den Bochumer Zeitpunkten bitte an die Kortum-Gesellschaft oder an den Verlag.

 

Register der bisher erschienenen Veröffentlichungen der Vereinigung für Heimatkunde Bochum / Kortum-Gesellschaft Bochum

Die in den Klammern angegebene Zahl beziffert die Seite, auf der der angegebene Beitrag beginnt.

 

1. Heimatbuch 1925

B. Kleff, Usse leiwe Häime (5); Höfken, Alte Bochumer Höfe (6); Wilma Weierhorst, Frühlingsahnen (31); B. Kleff, Turmsorgen (32); B. Kleff, Dä Pätter- un Paulskiärke slött (36); B. Kleff, Urfehde im Bochumer Alten Bürgerbuch (37); Wilma Weierhorst, Vorfrühlingstag (41); B. Kleff, Was der Dichter der Jobsiade an seinem Le­bensabend über sich selbst erzählte (42); Wilma Weierhorst, Spätsommer (52); Die Kortum-Denkmünze der Stadt Bochum (53); Höfken, Zur Geschichte des Rittergutes Heven (54); Wilma Weierhorst, Herbstnebel (61); Höfken, Querenburger Bauernsitze (62); B. Kleff, Vüögelken im Mai (79); P. Kukuk, Die Tierwelt unserer Stein­kohlenmoore (80); Wilma Weierhorst, Kasta­nienkerzen (92); G. Wefelscheid, Naturdenkmäler der Heimat (93); B. Kleff, Vüörm Hüöllertenstruk maut mä'n Haut awniemn (93); B. Kleff, Dan blouß nich leigen (100); B. Kleff, Vam Düm­linksken (101); Joseph Sternemann, Eine Klasse für sich (103); Franz Pierenkämper, Heimatliche Reis- und Nachbarhochzeiten (105); B. Kleff, Vam Arbäin (107); Wä röt dat? Rätsel der Bochumer Gegend (111); Wilma Weierhorst, Die Geisterburg (112); A. Peddinghaus, Bochumer Gestalten (113); Joseph Sterne­mann, Urindianer (116); Wat es dat? Rätselfragen der Bochumer Gegend (116); Kleine Bausteine für Heimatkunde (117); Gustav Singerhoff, Abschied (119); B. Kleff, Für die Heimat (120)

 

2. Heimatbuch 1927

B. Kleff, An die Heimat (5); L. Reinold, Der romanische Taufstein in der Propsteikirche zu Bochum (6); B. Kleff, Schon immer (12); Höfken, Die Bochumer Armenprovisorei im 17. Jahrhundert (13); B. Kleff, Düör dä Tänne trecken (39); Höfken, Alte Markenwälder in der Umgebung von Bochum (40); B. Kleff, Klauke Spöne van olt Holt (52); C. W. Beielstein, Heimat (53); Höfken, Beiträge zur Ge­schichte des Gerichtswesens in Bochum Stadt und Land in älterer Zeit (54); C. W. Beielstein, Winternacht (83); Joseph Sternemann, Jakob Mayer (84); B. Kleff, Läuten (88); Franz Eiermann, Bochumer Gußstahl­glocken (90)

B. Kleff, Stiewelmann (101); B. Kleff, Vom Berg­arzt Dr. C. A. Kortum (102); B. Kleff, As noch Biargamt was (110); G. Wefelscheid, Die Hülse oder Stechpalme (111); B. Kleff, Vogelstimmen (115); K. Leich, Werwolfsagen aus Harpen (116); C. W. Beielstein, Traumtiefe Nacht (119); B. Kleff, Jungenweisheit (120); Kleine Bausteine für Heimatkunde (123); B. Kleff, Dä lesten Rousen (125)

 

3. Heimatbuch 1930

G. Höfken, Zur Geschichte der Bochumer Vöde (5); Kleff, `n paar klauke Spierkes Gras van dä olle Veih (19); Wilma Weserhorst, Die Brücke (20); G. Höfken, Vom Werdener Oberhof Krawinkel (21); Wilma Weserhorst, Machet auf das Tor (34); August Weiß, Ursula von Kemnade (35); Wilma Weserhorst, Sie fanden ihn (41); Kleff, Zwei bemerkenswerte Münzen im Bochumer Heimatmuseum (42); Wilma Weserhorst, Ein wenig abseits von der Stadt (46); Kleff, Auf der alten Zechen `Friederika" (47); Ut dä warme Ecke (52); Franz Eiermann, Bochumer För­dertürme (53); Dä beuäme Wiäcke (60); P. Tetzlaff, Der Bau des ersten Amtshauses in Langendreer (61); Wie­melhausen (64); Friedr. Walter, Die Bevölkerungsentwicklung im westfälischen Industriegebiet in den Jahren 1880-1910 (65); E. Thieme, Unser Lottental (79); Ein altes Kindertun (87); Wäiß du dat? (88); F. Esser, Denkmäler der Eiszeit in der Bochumer Landschaft (89); Kleff, Dä Huorkenstäin (105); Kleff, Wandersteine und Wandersage (107); A. v. Chamisso, Die Sage bleibet treu (113); Kleine Bausteine für Heimatkunde (114)

 

4. Heimatbuch 1938

Ein Wort des Führers (3); Kleff, Graf Ostermann (5); Kol­bow, Klare geschichtliche Erkenntnisse (36); Höfken, Vom Geburtshause des Grafen Oster­mann (42); Kleff, Nu ro es (47); Höfken, Der Stadtschultheiß von Bochum (49); Kleff, Wat dat Beste es (69); Kleff, Zur Herkunft der Bevölkerung der Stadt Bochum im Jahre 1871 (70); M. Benfer, Der Schienenstrang. Donnernder Riese bei Nacht. Fabrik im Schnee (74); Höfken, Aus der Ge­schichte von Weitmar-Bärendorf (75); Personenstandsaufnahme im Amte Bochum von 1798: Weitmar und Bärendorf (80); Fritz Mayr, Linde. Waldhöhe. Herbst­wald (82); Kleff, 1812 und 1813 in Rußland vermißt (83); Mag­dalene Benfer, Bochum im Weihnachtsschmuck (84); Friedr. Walter, Volkstumsforschung und Bauernhaus (85); Kleff, Wat dä Junge fraig (100); Fritz Mayr, Der Bochumer Tierpark im Dienste der Heimatkunde (101); Kleff, Warüm dä Hasen so lange Ohrn hät (104); Kolbow; Pflege des Plattdeutschen (105); Kleff, Noch aine Handvull taum Roen (105); Kleff, Kohlenpott? Nein! (106); Kleff, Kleine Bausteine für Heimatkunde (107)

 

5. Heimatbuch 1951

Karl Brandt, Die Ausgrabungen in Bochum-Hiltrop (9); Günter Höfken, Verleihung der Stadtrechte an Bochum (24); Albert Lassek, Die Bildung des Stadt­kreises Bochum (33); Günter Höfken, Ein Meß­kornregister aus dem Jahre 1513 (36); Albert Lassek, Personenstandsaufnahme vom Amte Bochum 1798 (49); Günter Höfken, Die Geschichte des Hauses Rechen (53); Otto Hülsebusch, Die Bau­ernschaft Wiemelhausen (71); Günter Höfken, Die Bauernschaft Rechen (77); Max Ibing, Ein halbes Jahrhundert Harpener Geschichte (84); Günter Höfken, Das Harpener Bockholt (110); Paul Hilgenstock, Industrielle Entwicklung in Gerthe - Harpen (121); Karl Freund, Hei­matkundliches aus Grum­me (134); Otto Hülsebusch, Aus Laerheides vergangenen Tagen (143); Gustav Wevelscheid, Aus Stiepels Vergangenheit (149); Otto Hülse­busch, Wie Oes­terende seinen Kirchweg verlor (158)

 

6. Heimatbuch 1954

Kleff, Heide-Rosmarin (5); Kleff, Am grouten Rosen­struck (6); Karl Leich, Was der Ölbach erzählt (7); Günther Höfken, Als Bochum noch Wall und Graben hatte (13); Höfken, Aus der Geschichte zwei­er Bochumer Bürgerhäuser (18); Brinkmann, Geschichte des Brauwesens und der Brauindustrie in Bochum (24); Höfken, Zur Geschichte der Bochumer Vöde (34); Höfken, Der Freihof (48); Höfken, Bauern sprechen Recht, ein Streifzug durch das spätmittelalterliche Rechtsleben im Amte Bochum (51); Otto Hülsebusch, Querenburger Hofnamen im Schatz­buch der Graf­schaft Mark (67); Hülsebusch, Aus der Geschichte des Hauses und der ehemaligen Siedlung Brenschede (77); Max Ibing, Der westfälische und Bochumer Dichter Dr. med. Ferdinand Krüger B Dazu Gedicht von Ferdinand Wip­permann (95); Brinkmann, Die Geschichte der Ruhrschiffahrt und ihre Rückwirkung auf Bochum (99); Höfken, Die in der evangelischen Kirche in Stiepel freigelegten Grabsteine (111); August Weiß, Der Baron Johann Friedrich von Syberg und der Konkurs des Hauses Kemnade vor 200 Jahren (116); August Weiß, Die hadernden Ruhrbarone Johann Georg von Syberg zu Kemnade und Friedrich von der Heiden zu Bruch (121); Höfken, Neue Heimatliteratur aus dem Raume des alten Amtes Bochum (126)

 

7. Heimatbuch 1958

Höfken, Das Gerichtswesen im Amte Bochum im 16. und 17. Jahrhundert (5); Höfken, Zur ältesten Geschichte der Bauernschaft Rechen (25); Rüter, Die Bauernschaftsschule Steinkuhle-Brenschede (28); Hülsebusch, Zur älteren Geschichte des Hauses Steinkuhle (48); Hahn, Haus Laer (56); Brinkmann, Söhne des heimischen Landadels als Schützer des Ordensstandes in Livland (66); Kreu­zer, Heimatkundliche Streifzüge durch Langendreer (81); Brinkmann, Bochums Wirt­schaftsleben im Zeichen der Gewerbe- und Handelspolitik der preußi­schen Könige des 18. Jahrhunderts (86); Bern­eiser, Haus Weitmar (95); Hülsebusch, Zwei Zuflüsse des Oelbaches (98); Brinkmann, Witz und Humor im Westfälischen Indu­striegebiet (100); Frie­mann, Landesaufnahme 1670-1688 im Amte Bochum (109); Croon, Neues Schrifttum zur Geschichte der Stadt und des ehemaligen Landkreises Bochum (111); Brink­mann, Conrad Bergmann, der Langendreerer Lehrer und Dichter (117)

 

8. Heimatbuch 1985

I. Einführung und Überblick B Bochum Wandel in Architektur und Stadtgestalt: Kurt Dörnemann, Ein Baum im Betonschacht (13); Albert Lassek, Siedlungsgeschichte der Als­tadt (17)

Helmuth Croon, Die Stadt Bochum. Ihr Weg zur modernen Groß- und Industriestadt (21); Manfred Wannöffel, `Rette sich, wer kann.A Anmerkungen zur jüngeren Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Bochums (31); Clemens Kreuzer, Politik zur Ge­schichte im Stadtbild (43); Christel Darmstadt, Das bißchen Farbe. Gedanken zur Farbe im Bochumer Stadtbild B einst und heute (67); Mar­tina Wittkopp / Jürgen Beine, Lebens- und Wohnqualität in Bo­chum. Die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt seit 1945 (73);

II. Das 19. Jahrhundert: Benno Eichholz, Die Gärten des Carl Friedrich Geth­mann in Blankenstein über der Ruhr (95); Erika Schmidt, Zierde, Vergnügen, gesunde Luft und gute Lehren. Zur Geschichte des Stadtparks in Bochum und anderswo (109); Vol­ker Frielinghaus, Die Bochumer Schützen­bahn. Das Haus Nummer 9 (123); Hans H. Hanke, Die Wohnverhältnisse der ärmeren Klassen in Bochum. Ein Bericht des Bürgermeisters Karl Lange von 1886 (137); Hans H. Hanke, Heimatkunde Bochum Stadt 1900. Ein Spaziergang (159); Hans W. Bimbel, 125 Jahre Eisenbahngeschichte in und um Bochum. Ein Überblick (171)

III. Das 20. Jahrhundert: Ralph Niewiarra, Städtebauliche Ideen im III. Reich. Bochum als Gau­hauptstadt (183); Clemens Massenberg, Der Stand der Bochumer Wie­derausbaupläne. Bericht des Stadt­rates am 25.5.1947 (185); Kurt-Hubert Vieth / Hans H. Hanke, Wiederaufbau 1947-1949. Ein Gespräch (209); Karl-Friedrich Gehse, Bochum nach 1945. Wiederaufbau B Wideraufbau (217); Ralph Niewiarra, Die Bochumer Christuskirche B Eine kunsthistorische Betrachtung (223); Joachim Schlegel, 130 Jahre Schlegel-Brauerei in Bo­chum (225); Jutta Wallerich, Heusnerviertel. Porträt eines Stadtteils (235)

 

Bochumer Heimatblätter. Mitteilungen der Vereinigung für Heimatkunde Bochum e.V.

 

Mitgliedsbrief Nr. 1/Juli 1948

Max Ibing, Zum neuen Anfang (1); Albert Lassek, Die Siedlungsgeschichte der Altstadt (2); Höfken, Siedlungskundiges über den Kattort (5); Bochumer Bibliographie (6); Höfken, Erinnerungen an den Freihof (6); A. Lassek, Heimatkundliches Lexikon (7); Vereins-Chronik und Vereins-Kalender (8)

 

Mitgliedsbrief Nr. 2/November 1948

Höfken, Dr Bochumer Schultheißenhof (10); Hül­sebusch, Geschichtliches über Querenburg (11); Höfken, Die ältesten Bochumer Wohnstätten (13); Bochumer Bibliographie (15); Vereins-Chronik: Nachruf auf Bernhard Kleff (16)

 

Mitgliedsbrief Nr. 3/April 1949

Max Ibing, Gedanken um und über Darpe (17); A. Dustmann, Das Bochumer Maiabendfest (17); Brink­mann, Die Graf-Engelbert-Oberschule (19); Gertrud Hahn, Dorf Laer - Haus Laer und die Familie v. d. Leithen (20); Höfken, Die Höfe op dem Schrepping (21); Hülsebusch, Wasserprozesse im alten Bochum (22); Meister, Straßen-Namen: Röntgenstraße (22); Funde und Hinweise: Lassek, Das Testament der Eheleute Dr. C. A. Kortum; Brink­mann, Zur Bochumer Theatergeschichte; Brink­mann, Anfänge der Straßenbeleuchtung (23); Vereins-Chronik: Nachruf auf Stadtrat Stumpf (24); Vereins-Kalender (24)

 

 

Vereinigung für Heimatkunde Bochum e.V.

 

Rundbrief Nr. 1/1981

enthält u.a.:

Hans W. Bimbel, Bochum im Kataster der steuerpflichtigen Güter in der Grafschaft Mark von 1705

 

Rundbrief Nr. 2/1981

enthält u.a.:

Ludwig Schönefeld, Die Geschichte des Straßenbahnverkehrs in Bochum 1894/1904

 

Rundbrief - Sonderausgabe/April 1981

Zum Kampf gegen ein Hotel vor der Lutherkirche im Bochumer Stadpark

enthält u.a.:

Schreiben der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftspflege e.V., Prof. Dr. D. Hen­nebo, Hannover; Presseartikel in Kopie; Gutachten gegen den Hotelbau im Stadtpark von Erika Schmidt, Hannover

 

Rundbrief Nr. 3/1981

enthält u.a.:

Chronologie des Bürger-Kampfes gegen das Stadtpark-Hotel vor der Lutherkirche; Hans W. Bim­bel, Bochum-Grumme. Aus der Geschichte eines Bochumer Ortsteils im Stadtbezirk Mitte; Hans Rudi Vitt, Die Westfalica-Sammlung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund

 

Rundbrief Nr. 4/1981

enthält u.a.:

Otto Pelka, Fachwerkhäuser in Bochum-Querenburg; Eberhard Brand, Das neue Bochumer Stadt­wappen vom 1. Januar 1979; Eberhard Brand, Eine Bronzeplatte zur Erinnerung an den Brand der Prop­steikirche zu Bochum am 21. Sep­tember 1920; Eberhard Brand, Wiederentdeckung einer `JobsiadeA; Hans W. Bimbel, Bochum vor 60 Jahren B Zurückgeblickt auf das Jahr 1921 (Grün­dungsjahr der VHB); Peter Zimmermann, Zusammenstellung von Ereignissen des Jahres 1921

 

Rundbrief Nr. 1/1982

enthält u.a.:

Hans W. Bimbel, Ergänzungen zum Bochumer Stadt­wappen; Hans W. Bimbel, Nachruf auf Wilhelm Ruter

Gerhard Kaufung, Bochum für Anfänger

 

Rundbrief Nr. 2/1982

enthält u.a.:

Clemens Kreuzer, Rückbesinnung auf die ur­sprüngliche Konzeption des Bochumer Tier­parks; Otto Pelka, Fachwerkhäuser in Bochum-Querenburg II; Hans W. Bimbel, Das Amt Gerthe; Hans W. Bimbel, Die `WestfalicaA in Dortmund und Bochum

 

Rundbrief Nr. 3/1982

Erika Schmidt, Zierde, Vergnügen, gesunde Luft und gute Lehren B Zur Geschichte des Stadtparks in Bochum und anderswo

(Der Rundbrief enthält die um Daten, Ziertiernachweise und Bildteil erweiterte Fassung eines Vortrags, den Frau Dipl.-Ing. Erika Schmidt, Universität Hannover, anlässlich des sechzigjährigen Bestehens der Vereinigung für Heimatkunde Bochum e.V. am 29. November 1981 auf Haus Kemnade gehalten hat.)

 

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 1 B (1/91)/1991

Hans-Christian Zehnter/Uwe Peters/Frauke Besold, Natur und Geschichte: Tippelsberg und Berger Mühle (3); Hans H. Hanke, Die Sache mit dem Denk­mal: Stadtbau B Arbeitsamt B Berufsschulen? (9); Hans W. Bimbel, Bochum vor 70 Jahren. Zurückgeblickt auf das Jahr 1921 (12); Hans H. Hanke, 200 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch Alleestraße! (14); Eberhard Brand, `Darpe in Sicht!A (15); Hans W. Bimbel, `SteuerreformA und Steuerrebellion im alten Bochum (18); Hingeschaut (18); Medienplatz (22); Aus den Stadtteilen (23); Eberhard Brand, Georg-Braumann-Nachlass bildet Kerns­tück des Archivs der Kortum-Gesellschaft (24)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 2 B (1/93)/1993

Hans H. Hanke, Hier etwas dran da etwas ab! Das Denkmal Burg Blankenstein (3); Dieter W. Hartwig, `Ge­schichtenerzählerA aus Stein. Experten diskutieren über Denkmalschutz in Bochum (6); Bernhard Kleff, Doktor Carl Arnold Kortum (9); Eberhard Brand, Ein seltsames Stück Bochumer Sportgeschichte (12); Achim Verres, `... der löblichen Apothekerkunst zugethanA Zum 300jährigen Jubiläum der Alten Apotheke in Bochum 1691-1991 (14); Hans H. Hanke, Der Untergang des Hauses Rechen (15); Blickpunkt (17); Info-Punkt (18); Treff­punkt (19); Geschichts-, Heimat- und Bürgervereine in Bochum und Wattenscheid (20)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 3 B (1/94)/1994

Gerhard Labudde, 110 Jahre Post in Bochum-Werne (1884-1994) (4); Georg Braumann, Das Orchester der Stadt Bochum in Ostpommern 1943 (10); Heinz Brandt, Ein Bochumer Bataillon von 1870/71 (12); Standpunkt (15); Blickpunkt (18); Treffpunkt (19); Geschichts-, Heimat- und Bürgervereine in Bochum und Watten­scheid (19)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 4 B Oktober 1996

Peter Kracht, `... dass mit Rücksicht auf die kom­menden Eingemeindung noch ... etwas Positives geschehen müsse.A Zur Geschichte des Frei­bades in Bochum-Werne (3); Martin Flashar, Neolithische Siedlungsspuren auf dem Areal der Ruhr-Universität. Bemerkungen zur Bodendenkmalpflege in Bochum (11); Eberhard Brand, Das Gefallenen-Ehrenmal in der Goethe-Schule in Bochum (19); Helmut G. Leimann, Einstmals große Kirmestage in Linden (24); Hans W. Bimbel, `AttentatA zu Kaisers Zeiten auf die Kirmes in Weitmar (25); Hans W. Bimbel, Von der `Schlacht bei WiemelhausenA, die nicht stattfand (26); Treffpunkt (27); Geschichts-, Heimat- und Bürgervereine in Bochum und Wat­tenscheid (28)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 5 B Mai 1998

Eberhard Brand, Zwischen Heimatverbundenheit und Staatsräson B Die Mitgliedskarten der Vereinigung für Heimatkunde Bochum e.V. in den späten zwanziger, dreißi­ger und vierziger Jahren B ein Beitrag zur Zeitgeschichte (4); Margrid Gantenberg, Neues Leben in alten Mauern. Nutzung eines steinernen Zeitzeugen der Bergbaugeschichte an der mittleren Ruhr im Bochumer Südwesten (24); Geschichts-, Heimat- und Bürgervereine in Bochum und Wattenscheid (28)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 6 B Januar 2000

Clemens Kreuzer, Kulturstadt Bochum B vor hun­dert Jahren (3); Thomas Dann, Das Wattenscheider Postamt an der Hochstraße (1930-1933) (17); Hans Hermann Oeh­ler, Die Räder- und Radsatzausstellung der `Bochumer Verein Verkehrstechnik GmbHA (20); Gerhard Kaufung, Hermann Löns und Bochum B eine Spurensuche (24); Programm-Punkte (28)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 7 B Juli 2000

Hans H. Hanke, Wo wir die Russen einmal reingelegt haben. Das Bochumer Denkmal zu Ehren der ermordeten Sowjetbürger 1946-1964 (3); Eberhard Brand, Nomen est omen B Wie die Goethe-Schule wirklich zu ihrem Namen kam (6); Hans H. Hanke, Das Kaufhaus Kortum und die Kunst. Ignatius Geitels Cafeteria-Fenster von 1954 (10); Hans H. Hanke, Nierentisch und Hula-Hoop. Die Becker-Leuchte von 1957 in der heutigen Heinrich-Böll-Schule (13); Martin Beilmann, Der Chinesische Gar­ten an der Ruhr-Universität Bochum (15); Arnd Kluge, Heimatgeschichte und Heimatgeschichtsschreibung heute (19); Rückblick auf die Jahreshauptversammlung am 16. März 2000 (25); Ganz aus dem Häuschen (26); Programm-Ausblick 2/2000 (27)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 8 B Dezember 2000

Clemens Kreuzer, Zu unrecht vergessen: Die Städ­tische Gemäldegalerie (3); Ernst-Albrecht Plieg, Carl Albert Spude (1852 bis 1914). Landrat in Bochum von 1887 bis 1900. Eine biografische Skizze (19); Rüdiger Jordan, `Immer Ärger um MaryA. Die konfliktreiche Geschichte der Bochumer Marienkirche (22); Hans Joachim Kreppke, Was `Einige zum Comfort, Andere zum BedürfnißA rechnen. Von der öffentlichen Verrichtung im alten Bochum (24); Gerhard Kau­fung, 35 Jahre Rosenbergsiedlung. Ein Beitrag zum Jubiläumsfest vom 1. bis 3. September 2000 (27); Aus dem Häuschen (29)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 9 B Juni 2001

Eberhard Brand, `... eine Perle von kostbarem Wert­he ...A Die Gründungsphase des Bochumer Stadt­parks (3); Hans Joachim Kreppke, `In das unendliche All des blauen AethersA. Die aufregenden Anfänge der Bochumer Luftfahrt (6); Hans H. Hanke, In schlechter Würde? Der Freigrafendamm und seine NS-Bauten (10); Peter Kracht, Vom nicht alltäglichen Engagement eines unbedeutenden Pädagogen. Aus dem Leben des Lehrers Peter Schiefer (14); Aus dem Häuschen (33)

 

Bochumer Zeitpunkte Heft 10 B Dezember 2001

Dietrich Wegmann, Wer war Max Greve? Versuch einer sozialbiografischen Annäherung (3); Eberhard Brand, Zwei kolorierte französische Militärkarten von Bochum und Umgebung aus dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) (8); Eber­hard Brand, Eine Achse, um die sich in Bochum vieles dreht: die Kortumstraße und ihre Ge­schichte (12); Peter Kracht, Von einem verflossenen Jubiläum, das erst später stattfindet. Über die erste Dampfmaschine im Ruhrkohlenbergbau, die Kleinzeche Vollmond und einen streitbaren Bauern (16); Aus dem Häuschen (24)

 

 

 

 

 

 

 

Mitherausgabe von Neudrucken

 

Franz Darpe

Geschichte der Stadt Bochum. Mit einer Einleitung von Eberhard Brand und einem Anhang von 19 Bochumer Ansichten aus der Lebenszeit des Verfassers [Darpe]. Hrsg. von der Kortum-Gesellschaft Bochum e.V. und der Bochumer Antiquariat GmbH

Bochum 1991

(Photomechanischer Nachdruck der 1894 in Kom­mission bei A. Stumpf in Bochum erschienen Ausgabe.)

 

dazu:

Wolfgang Werbeck

Namens-, Orts- und Sachregister zu Franz Darpes Geschichte der Stadt Bochum B mit Urkundenbuch B. Neu herausgegeben von der Kortum-Gesellschaft Bochum e.V. und der Bochumer Antiquariat GmbH, Bochum 1991

 

Kortum-Gesellschaft Bochum e.V.

(Hrsg. im Auftrag des Arbeitskreises Kortum-Jahr 1995), Carl Arnold Kortum 1745-1824. Arzt, Forscher, Literat. Einem Revierbürger zum 250. Geburtstag, Bottrop, Essen 1995

  

Impressum

Bochumer Zeitpunkte Beiträge zur Stadtgeschichte, Heimatkunde und Denkmalpflege Heft 11, Juni 2002

 

Herausgeber:

Dr. Dietmar Bleidick

Yorckstraße 16,44789 Bochum

Tel.: 0234/335406

e-mail: dietmar.bleidick@ruhr-uni-

bochum.de

für die

Kortum-Gesellschaft Bochum e.V.

Vereinigung für Heimatkunde,

Stadtgeschichte und Denkmalschutz

Graf-Engelbert-Straße 18

44791 Bochum

Tel. 0234/581480

e-mail: Kortum.eV@web.de

 

Redaktion:

Dr. Dietmar Bleidick, Peter Kracht

 

Redaktionsschluss:

jeweils 15. April und 15. Oktober

 

Druck:

A. Budde GmbH

Berliner Platz 6 a, 44623 Herne

 

Verlag:

Peter Kracht •* Verlag

Limbeckstraße 24

44894 Bochum

Tel.: 0234/263327

e-mail: kracht.verlag@t-online.de

 

ISSN 0940-5453